Springe zum Inhalt

Endlich war es wieder soweit. Ein Wettkampf stand vor der Tür. Das bedeutete: Turnanzug suchen und anprobieren, Riemchenbeutel in Ordnung bringen, Turnschuhe auf Löcher kontrollieren... Und Training Training Training. Der Thüringer Turnverband lud zum Wiedereinstiegs-Wettkampf in Bad Blankenburg ein. So mussten die Turnerinnen nur an einzelnen Geräten ein vereinfachtes Wettkampfprogramm zeigen. Kaum hatte die Nachricht die Turnerinnen Amelie Schiele, Lina Eckardt, Lilli Kinitz, Lara Götze, Suri Reiber, Leoni Zelmer, Emily Heiroth, Jennifer Seyring und Elisabeth Sattler erreicht, war nicht nur ihr Puls, sondern auch ihre Trainingsmotivation sofort erhöht. Ebenso zögerten die aktiven Trainer Uwe und Jenny Springsguth keine Minute, auch ihre eigene Teilnahme an diesem Wettkampf zuzusagen. Zur Vorbereitung führten die Arterner einen Trainingslagertag in der eigenen Turnhalle durch (siehe Beitrag Trainingslager). Elisabeth Sattler verletzte sich in der Vorbereitung leider am Finger und musste ihren Start absagen. Trotzdem stand sie am Samstag (2.10.) früh mit am Treffpunkt und unterstützte, genau wie Natalie Riese, den Verein als Kampfrichterin. Der Eintritt in die Turnhalle war für alle mit Freude, Aufregung und Begeisterung verbunden. Endlich durfte man sich wieder präsentieren und zeigen, was man im Training (sofern die Hallen geöffnet waren) gelernt hat. Außerdem traf man bekannte Gesichter und nahm sich auch Zeit für einen kurzen Plausch. Die jüngsten Teilnehmerinnen des ATV Amelie, Lilli und Lina starteten nur an einem Gerät. Sie wechselten am Jahresanfang in die Kürklasse und haben vorerst nur an ihren Übungen am Balken oder Boden gearbeitet. Lina konnte sich zudem am Sprung präsentieren. Kleine Wackler oder Konzentrationsfehler hatten alle jungen Athletinnen, dennoch haben sie ihren ersten Wettkampf in der neuen Klasse zur vollen Zufriedenheit absolviert.

Suri und Lara trainieren schon länger in der Kürklasse und wollten ihre Übungen an 2 (Lara) bzw. 3 (Suri) Geräten zeigen. Im Einturnen mussten sie sich erst einmal an die Geräte, vor allem den Stufenbarren, gewöhnen und stürzten. Jedoch zeigten sie im Wettkampf solide Übungen. Nun müssen die beiden Sportlerinnen noch etwas an ihrer Haltung arbeiten. Lobenswert ist Suris Bodenübung, in der sie einen Spreiz-Flick-Flack rückwärts und einen Salto rückwärts eingebaut und auch den Kampfrichtern sauber gezeigt hat. Auch Leoni und Emily turnten an 2 Geräten vor. Beide zeigten eine saubere und ausdrucksstarke Bodenübung. Gerade am künstlerischen Ausdruck haben sie in den letzten Wochen hart gearbeitet. Im Erwachsenenbereich turnte Jennifer sogar einen Vierkampf für den ATV. Sie stellte sich den Kampfrichtern am Sprung, Stufenbarren, Balken und Boden vor. Besonders zu erwähnen ist ihre Ausstrahlung in Verbindung mit gymnastischen Schwierigkeiten, z.B. Spagatsprung mit 180 Grad Spreizwinkel am Balken und dem Durchschlagsprung oder Taucherdrehung am Boden.

Im Seniorenbereich starteten Jenny Springsguth in der AK 35 und erstmals überhaupt Uwe Springsguth in der AK 60. Auch die beiden Trainer turnten einen Vierkampf. Jenny war mit ihrem Ergebnis hochzufrieden, Sprung und Boden zählen nach wie vor zu ihren starken Geräten. Am Balken fehlt es ihr an Sicherheit. Uwe hingegen zeigte bei seinem 1. Wettkampf an den Geräten Sprung, Barren, Reck und Boden solide Leistungen und erreichte konstante Wertungen. Respekt.

Turnteam Artern

Hier die Leistungen im Einzelnen. Und um einen kleinen Einblick ins Geschehen zu bekommen, folgt hier der Link zu Fotos und Videos:

https://www.dropbox.com/sh/hgb34j6c94v7p6o/AACia6FNdmdaaJ5Kx6tOGDrwa?dl=0

AK 60/64 LK 4 ml.

Uwe Springsguth (4 Geräte: 33,80 P. – 1. Platz)

AK 35/39 LK 3 wbl.

Jenny Springsguth (4 Geräte: 44,40 P. – 1. Platz)

AK 18/29 LK 3 wbl.

Jennifer Seyring:                Sprung 4. Platz

                                               Stuba     5. Platz

                                               Balken   3. Platz

                                               Boden    5. Platz

AK 16/17 LK3 wbl.

Leoni Zelmer                       Sprung 7. Platz

                                               Boden    6. Platz

Emily Heiroth                      Stuba     8. Platz

                                               Boden    8. Platz

AK 14/15 LK 4 wbl.

Suri Reiber                           Sprung  6. Platz

                                               Stuba     9. Platz

                                               Boden    10. Platz

Lara Götze                           Sprung  7. Platz

                                               Stuba     8. Platz

AK 12/13 LK 4 wbl.

Lina Eckardt                        Sprung  6. Platz

                                               Boden    5. Platz

Lilli Kinitz                            Boden    6. Platz

Amelie Schiele                    Balken   6. Platz

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Turnkinder, liebe Tänzer,

der coronabedingte bundesweite Lockdown bringt unser gesellschaftliches und Vereinsleben nahezu zum Erliegen. Es ist nur schmerzlich zu ertragen, dass unser liebgewonnenes Training im Kinder- und Erwachsenenbereich nicht aktiv und schon gar nicht in gewohnter Umgebung stattfinden darf. Ist es doch vorrangig unser gemeinsames Anliegen den Wettkampf- Turn- Tanz- und Breitensport aktiv durchzuführen und zu erleben.   

Der Vorstand des ATV e.V. hat zur Aktivierung der Aktivitäten in der häuslichen Umgebung eine Frühjahrsaktion für alle Mitglieder ins Leben gerufen.

Ihr seid nun neugierig geworden, dann versäumt es nicht, Euch die beiden Anhänge anzuschauen! Seid gespannt!

Euer Vorstand

Am 24.10.2020 absolvierten die Kür-Turnerinnen um die Trainer Uwe und Jenny Springsguth ein "kleines" Trainingslager. Auch hier hat der Lock Down ein großes Loch aufgerissen. Mit dieser Sondertrainingseinheit konnte dieses wieder etwas geschlossen und die Leistungen gefestigt werden!

Doch schaut selbst in dem Video mit nachfolgendem Link!

https://www.dropbox.com/s/x7qn2ltoohi387b/Turntag%20im%20ATV.mp4?dl=0

Lange war es ruhig auf unserer Homepage, aber nun wollen wir über die Ereignisse der Zwischenzeit berichten.

Der ATV nahm am 10.10.2020 mit 12 Teilnehmern an den Kreisjugendspielen im Kyffhäuserkreis teil. Alle waren sehr froh, dass der Wettkampf stattfinden konnte und danken den SV "Glückauf" Sondershausen und insbesondere Sabine Angelstein für ihren Einsatz und die Erstellung des Hygienekonzepts. Die 6 jüngsten Wettkampfmädels gingen im 1. Durchgang an die Geräte. Durch die schwierige Zeit in diesem Jahr hatten alle Mädels wenig Training und dafür haben wirkliche ALLE ihr bestes gegeben. In der Altersklasse der 5-Jährigen startete Pauline Reising ihren allerersten Wettkampf. Gegen 5 weitere Turnerinnen aus Sondershausen musste sie sich durchsetzen. Was sie bereits in ihrer kurzen Turnzeit auszeichnet, ist eine super Körperhaltung, die ihr dann auch am Boden die Goldmedaille schenkte. In der Altersklasse 7 startete Joon Hellwig für den ATV. Sie hat bereits den einen oder anderen Wettkampf absolviert und schaffte es hier auf den Silberrang, mit nur 0,10 Punkten von Platz 1 entfernt. Ihre Souveränität und Gelassenheit ließ sie mit jeder Menge Edelmetall nach Hause gehen. In der Einzelwertung gab es Bronze am Sprung, Silber am Reck, Balken und Boden. In der Altersklasse 8/9 starteten Therese Grams, Rosa Reising, Lotta Böttner und Jette Kircheis. Verletzungsbedingt musste Lotta einige Zeit das Turnen aussetzen, als sie das Training gerade wieder aufgenommen hatte, folgte der Lock Down. Ihr blieb somit nicht sehr viel Zeit zum trainieren. Lotta ist eine ruhige besonnene Turnerin. Sie spulte ihre Leistung an diesem Samstag ab und es folgte die große Überraschung! Ihr gelang es, sich in der Gesamtwertung auf Platz 2 zu turnen. Auch Resi, eine unserer Ehrgeizigsten, folgte ihr mit einem sehr guten Beispiel für die Jüngeren im Team. Platz 4 nahm sie mit nach Hause. Rosa und Jette verweilen noch ein weiteres Jahr in dieser Altersklasse und haben noch Zeit diese Übungen zu trainieren. Das Trainerteam ist dennoch sehr stolz auf alle Mädels, da keine ohne Medaille nach Hause gehen musste. Am Sprung holte sich Resi Silber, am Reck ebenso, hier konnte aber auch Jette die Bronzemedaille absahnen. Gold gab es für Lotta und Silber für Resi am Balken. Am Boden schnappte sich Rosa noch die Bronzemedaille.

Die 6 TN im zweiten Durchgang waren in der AK 10/11 Lilli Kinitz und Lina Eckardt, in der AK 12/13 Lara Götze und Suri Reiber und in der AK 16/17 Laura Michel und Emily Heiroth.
Lilli und Lina turnten einen konstanten Wettkampf, dabei waren Sprung und Reck ihre starken Geräte. Hier turnte Lina den 2. besten Überschlag und am Reck die drittbeste Übung mit Hüftumschwung vorwärts und Unterschwung. Lilli erreichte durch ihre Sauberkeit und das Aufgrätschen sogar den zweitbesten Wert.  Am Balken erreichte Lina mit guter Haltung die Bronzemedaille. Klasse Wettkampf Mädels! Lara und Suri turnten in ihrer Altersklasse, die Leistungsklasse 4, also die eher einfacheren Anforderungen. Vor allem Suri zeigte sich sehr konstant, sie hatte keine groben Fehler oder Stürze. Hier war es eher die Haltung, die zum Abzug geführt hat und es somit Platz 2 wurde. Lara hat mit Sprung und Reck starke Geräte (am Sprung sogar ein 12er Wert auf ihren Überschlag und damit Beste in ihrer Klasse). Außerdem zog sie die Kippe am Reck. Allerdings zählen Balken und Boden zu ihren schwächeren Geräten. Auch sie kann ihre Haltung noch verbessern. Insgesamt Platz 3. Laura Michel und Emily Heiroth turnten in der Leistungsklasse 3 die erhöhten Anforderungen. Ganz stark präsentierte sich Laura: ohne Sturz am Balken und super sauberer Reckübung kam sie insgesamt über 46 Punkte. Es fehlt ihr nur noch die Kippe. 1. Platz für diese super Leistung. Emily fehlen an allen Geräten noch Anforderungen, aber auch sie hat sich gut präsentiert. Sehr zufrieden waren sie und ihre Trainer mit Boden und Reck. Hier zeigte sie neu erlernte Sprünge und den Langhang-Aufschwung und durfte sich über Platz 2 freuen. 

Lara Götze
Lilli Kinitz (vo.) und Laura Michel (hi.)